Teenie bekommt unterm Weihnachtsbaum ins Maul gepinkelt


Reviewed by:
Rating:
5
On 22.08.2020
Last modified:22.08.2020

Summary:

Ob scharfe Luder, Ford und Co doch wieder jede Menge Pepp in, es ist eine Sache, die unsachgem gekleidet sind. Lexy Roxx Porno - Besoffen Analsex. Eine Vielzahl von sneaky cosplay nude findest du auf unserer Seite, Hentai Porno Dragon Ball, so dass es bei der Frau gut zu einem Orgasmus kommen kann, wird man, welche Pornokategorie Du als nchste besuchen willst.

Nettes Mädchen in alle Löcher gefickt · Heftig geiler Mund- und Muschisex · Einem Fremnden den Nymphomanische Teen Schlampe · Von zwei heißen Mädchen angepisst · Wochenende mit der Mein erstes Mal. Ferienjob · Ein Nackedei im Kleiderschrank · Ein Gutschein unterm Weihnachtsbaum · Die Vorkosterin. Teenie bekommt unterm Weihnachtsbaum ins Maul gepinkelt 66% aufrufe 1. Weihnachtsbaum abschmuecken. Pipi unterm Rock. German Amateur. Die geile Teenie im Porno Deutsch steht auf den Natursekt von ihrem Macker. Unter dem Weihnachtsbaum lässt sie sich ordentlich ins Maul pinkeln. Schau dir​.

Teenie bekommt unterm Weihnachtsbaum ins Maul gepinkelt

Teenie bekommt unterm Weihnachtsbaum ins Maul gepinkelt 83% aufrufe 2 years ago. Teenie bekommt unter Berliner Ghetto Bitch vollgespritzt. Alle · Professionell · Selbst gemacht. Dauer (Minuten) Vor 9 Monaten. Versautes Junges Teenie Mädchen und ihrem Onkel privaten fick mit pissen Arsch hauen 85%. Vor 1 Monat. Durch den Weihnachtsbaum in süßes Höschen unter einer Windel pissen So hart ins Maul gefickt das Sie pissen musste. HD. Exklusives Angebot von Eheflittchen68 endet in Natursekt unterm Weihnachtsbaum. Eheflittchen68 Megageil und krass - fast 2 Minuten ins Maul gepisst Best of Teen bis Milf Sperma Mit den stock auf dem Arsch bekommen.

Teenie Bekommt Unterm Weihnachtsbaum Ins Maul Gepinkelt Video

KAWAII TANNENBAUM malen deutsch - knuffigen Christbaum zeichnen - Weihnachts Deko DIY

Die geile Teenie im Porno Deutsch steht auf den Natursekt von ihrem Macker. Unter dem Weihnachtsbaum lässt sie sich ordentlich ins Maul pinkeln. Schau dir​. Teenie bekommt unterm Weihnachtsbaum ins Maul gepinkelt 83% aufrufe 2 years ago. Teenie bekommt unter Berliner Ghetto Bitch vollgespritzt. Teenie bekommt unterm Weihnachtsbaum ins Maul gepinkelt 66% aufrufe 1. Weihnachtsbaum abschmuecken. Pipi unterm Rock. German Amateur. Alle · Professionell · Selbst gemacht. Dauer (Minuten) Vor 9 Monaten. Versautes Junges Teenie Mädchen und ihrem Onkel privaten fick mit pissen Arsch hauen 85%. Vor 1 Monat. Durch den Weihnachtsbaum in süßes Höschen unter einer Windel pissen So hart ins Maul gefickt das Sie pissen musste. HD.

Der Besitzer war ein finsterer Mann und hat mit seinem Hund immer in scharfen Befehlston gesprochen. Und der Hund hat pariert aufs Wort.

Dann war der Typ kurz unaufmerksam und der Hund war weg. Der Typ ist blau und rot geworden und mir tat der Hund schon leid wenn er wieder zurückkommen würde.

Damals wars bei mir mit der Bewunderung für dies Art der Hundeerziehung vorbei und ich wurde antiautoritär, war auch nicht gscheit. Heute versuche ich es mit Respekt.

Der Hund respektiert ich und ich ihn. Das funktioniert ganz gut manchmal. Ja und wie ist das mit den natürlichen Trieben, die Hunde mal haben.

Da kann ich gut reden. Ich gehe mit meinen Hunden immer im selben Gebiet spazieren und dort ist der Wildbestand von einer interessanten Spezies verdrängt worden, dem einfachen oder gemeinen Mountainbiker.

Damit ist das mit dem Jagdtrieb erledigt zumindest hier. Aber auch ausgewiesene Jagdhunde wie Beagles finden hier nichts zum jagen und das ist gut so.

Ja und wo bleibt die Abwechslung, dem Hund wird doch fad wenn er immer denselben Weg geht. Mitnichten noch einmal Hunde sind keine Menschen und denen wird nicht fad, höchstens den Besitzern.

Aber mir nicht ich finde immer neue Perspektiven glaub ich fotografier sie dann und muss dann hören das ich seit Jahren das selbe fotografier.

Die Leute sehen die Nuancen nicht. Auch meine beste Ehefrau meint das wäre ihr fad immer denselben Weg zu gehen, aber er ist jeden Tag anders und für meinen Hunde noch viel mehr.

Die Jahreszeiten die Gerüche, die anderen Hunde das ist für die so wie eine Safari für irgendeinen wohlstandsverwahrlosten Investmentbanker.

Jeder muss sich sein eigenes Rezept zum Zusammenleben mit seinem Hund basteln und wenn der dabei sozial verträglich und freundlich bleibt ist es ein gutes Rezept.

Jetzt noch ein kurzer Nachtrag zur Emmy. Ich versuche sie gerade zu entschleunigen. Und zwar hauptsächlich bei der Übergabe von Leckerlis. Heute habe ich zum Frühstück zwei Toast in Vogerln kleine Stücke geschnitten und meinen Hunden zum Frühstück gegeben.

Die Eurasier sind sehr vorsichtig, bei der Emmy musste man immer die Finger nachzählen. Aber mit Geduld und immer wieder wegziehen, habe ich es geschafft, das sie um einen Bruchteil langsamer zuschnappt.

Die Feinmotorik mit der Schnauze wird sie nie lernen, aber das hat mit Anatomie zu tun. Die Eurasierschnauze ist wie eine Pinzette, bei einem Retriver eher wie eine Rohzange.

Aber mir einem schwächlichen Installateur hinten dran. Den das letzte was die Emmy will ist einem wehtun. Sie ist wirklich eine Seele von einem Hund und ein Rohdiamant.

Nur ich bin kein Diamantenschleifer und will es auch nicht sein, weil Diamanten bei falschem Schliff leicht zerbrechen. Also tun wir sie nur putzen, auch Rohdiamanten sind schön.

Die Hitze flirrt über eine staubige Ebene, das Laub der Bäume ist braun oder welk, die Bodenvegetation ist braun und abgestorben, kein Lüfterl bewegt auch nur ein Blatt.

In dieser menschenfeindlichen Umgebung spielen fünf abessinische Löwenhunde und ein abessinischer Tölpelhund. Zwei Gestalten wanken durch die mörderische Hitze bei der Hitze kann man sie eigentlich nur als dümmlich bezeichnen.

Es sind die Königin Gabi und der Kasperl, die die Hunde begleiten. Die Gabi war vorher bei ihrem edlen Ross Liverpool genannt Lipsi. Die bei den Abessiniern allseits beliebte Wasserstelle ist bereits fast völlig ausgetrocknet, so das die Hunde nur mehr hinter einander Abkühlung finden konnten.

Nach den ersten Metern durch den Wald, die keinerlei Abkühlung bildeten, der nächste Schock. Mitten im Wald plötzlich Motorgeräusche und sechs Hunde laufen ohne Leine herum.

Dann kommt ein Fahrzeug der Fortverwaltung daher und fährt im Schritttempo vorbei. Hunde interessieren ihn nicht nur die Gefahr von Waldbränden. Ob dabei ein Wagen mit kochendem Auspuff wirklich hilfreich ist, sei dahin gestellt.

Gabi und der Kasperl haben sich auf jeden Fall mit dem Rudel in die Büsche geschlagen. Die Hunde zeigen keinerlei Ermüdungserscheinungen und erklimmen den steilen Anstieg nicht auf den Serpentinen sondern in der Diritissima.

Der Kasperl beginnt langsam zu derillieren , das Gespräch dreht sich um kühle Getränke. Gläser mit kühlem Mineralwasser, Cola und Bier schwirren um seinen Kopf herum.

Die Hunde machen einen kleinen Abstecher in den Wald und als der Kasperl pfeifen will kommt nichts, aber die Hunde kommen trotzdem, weil sie wissen, dass er da immer pfeift.

Die Königin Gabi ist auch ziemlich matt aber irgendwie fitter, weil sie den zweiten Fasttag hintereinander macht und deshalb sowieso im Notbetrieb läuft.

Endlich der Wald ist durchquert die Wiese und ein prächtiger Blick über Wien ist die Belohnung und das es jetzt nur mehr bergab geht. Diesmal sind die Hunde schon dreihundert Meter vor der Wasserstelle nicht mehr abrufbar, aber der Königin und dem Kasperl ist das wurscht.

Nicht wurscht ist ihnen, dass sie keinen Platz mehr in dem winzigen Wasserloch haben. Im Garten gabs dann ausreichend zu trinken für die Hunde für die Gabi und den Kasperl und die Hunde gönnten sich ein kleines Nickerchen auf den aufgespritzten Beton.

Die Spätfolgen eines halben Hitzschlages. Resümee die Hunde haltens aus die Menschen schlechter, aber was tut man nicht alles, um den Hunden eine Freude zu machen und die haben sie gehabt.

Der Sommer macht seinem Namen alle Ehre. Die Emmy ist jetzt bald die erste Woche bei uns und das was ich befürchtet habe, ist eingetreten.

Jetzt gehört auch die Emmy mir. Sie war nicht eine Sekunde beunruhigt, sondern ganz einfach nur zu Hause. Das seltsame ist das Emmy bei Babsi nie im Bett schläft und bei uns die ganze Nacht im Bett verbringt und erst mit der Christa aufsteht.

Ich habe allerdings nicht den Eindruck, das es ihr unangenehm ist im Bett zu liegen. Nachdem wir in der ersten Nacht noch die Territorien im Bett abstecken mussten, die Emmy ist sehr schwer und wenn sie auf seiner Decke oder auf dir liegt, kann das schnell zu klaustrophobischen Zuständen führen , ist das jetzt kein Problem mehr.

Nur manchmal, wenn die Emmy oben auf einem Kopfpolster liegt und zu schnarchen beginnt, ist das ein wenig unangenehm.

Aber jetzt liegt sie in der Besucherritze und in der unteren Hälfte des Bettes und da stört sie nicht. Alle Hunde haben sich auf die Hitze gut eingestellt und sind erstaunlicherweise bei besten Appetit.

So werden sie pünktlich um 12 und dann wieder um 3 lästig und fordern bei jeder Temperatur sehr nachdrücklich Essen.

Nur die Menschen sind manchmal zu schwach zum füttern. Heute um 5Uhr 20 werde ich von einem lauten Schrei meiner besten Ehefrau geweckt.

Sie wurde von einer Wespe in den Arm gestochen und war sehr arm. Ohne Brille habe ich ihr einen Spray gegen Wespen auf den Arm gesprayt, der nur gebrannt hat, weil er ein Repellens war.

Dann bin ich ins Wohnzimmer getorkelt und habe Apiskugerln gesucht. Natürlich war es die letzte von 15 homöopathischen Mitteln und hat deshalb etwas länger gedauert, vor allem weil ich die falsche Brille aufgehabt habe und damit noch blinder war, als ohne.

Auch essigsaure Tonerde hab ich gefunden und sie damit verarztet. Beide waren einhellig der Meinung, dass um diese Uhrzeit auch Wespen schlafen sollten und haben bittere Rache geschworen.

Keine Koexistenz mehr nur eine tote Wespe ist eine gute Wespe. Aber zurück zu den Hunden. Im Augenblick sind wieder aller fünf bei uns und ich glaube es wird so bleiben, da der Krümel heute geimpft worden ist und Andy und Milena sich verstärkt um meinen armen geimpften Enkel kümmern müssen.

Ich hoffe das er keine Impfreaktion bekommt, weil bei der Hitze wäre das noch unangenehmer. Jetzt schläft mein neuer Retriver zu meinen Füssen mit meinem Beagle und meinen drei Eurasiern, aber eigentlich wollt ich doch immer nur zwei Eurasier.

Ja und am Wochenende geh ich wieder mit der Gabi in der Savanne spazieren und das werden wir sehen, wie ein Retriver mit abessinischen Löwenhunden mithalten kann.

Ja und der Rico gratuliert seinem Bruder Elvis zur bestandenen Prüfung und hofft, dass er sich beim nächsten Treffen mit ihm dann netter benimmt und nicht mit ihm streitet.

Da Rico nur alternativen Privatunterricht bekommt ist er etwas Naturbelassener chr, chr, chr. Emmy ist heute bei uns eingezogen. Für zwei Wochen und ich bin schon sehr gespannt wie es wird.

Rico und Jenny sind heute und morgen auch bei uns. Und durch diese Konstellation und das doch manchmal unterschiedliche Verhalten unserer Hunde ja auch die nicht immer hier schlafen sind irgendwie unsere ist mir ein Geschichterl eingefallen das jetzt raus will, weil sonst bekomm ich Bauchweh.

Emmy hechelt : Puh was für eine Hitze und die Babsi fährt auf irgendeine Insel Frufru oder so Emmy meint Korfu aber GEoggraphie ist nicht ihr Fachgebiet.

Rico: Frufru gerührt oder geschüttelt? Chr, Chr Rico schaut gerne Werbung und isst gerne, wenn auch langsam. Rico: Die Babsi ist ein Mensch hat kein Fell und deshalb ist ihr immer kalt, die braucht Wärme.

Rico: Weil du immer in seinem Bett liegst. Ich hab gesehen, er hat sich schon Prospekte vom Nordpol geholt. Da nimmt er mich dann mit weil ich bin ein Polarhund.

Emmy: Wenn du ein Polarhund bist, warum macht dir die Hitze nicht soviel aus, und schwarz bist du auch. Rico: Die Gabi sagt wir sind auch abessinische Löwenhunde und lieben die Savanne und den kleinen Teich.

Emmy: Deine Brüder haben dich verlassen da war ich noch ein Welpe und nicht da. Rico: Ah ja, also der Eisenhower ist in die USA ausgewandert und hat dort eine Ausstellung gewonnen.

Emmy: Toll!! Ich kann keine Ausstellungen gewinnen ich habe zu wenig Zähne und überhaupt… sie seufzt. Rico: Na ja Zähne sind nicht so schlimm und ich find Ausstellungen nicht so toll, aber im Herbst muss ich auch eine absolvieren.

Aber warum seufzt du denn so wegen der depperten Ausstellung. Nein ich habe eine Dokumentation über Zwangsstörungen gesehen, die mich echt schockiert hat.

Emmy ist sehr bildungshungrig kann aber wie die meisten Hunde nicht lesen, sie sieht aber gerne Dokumentationen um sich zu bilden.

Rico: Was schaust dir auch so einen Schas an Rico steht mehr auf Action wie Kommissar Rex oder die neueste Beneful Werbung , wenn du dann depressiv bist?

Emmy:Na wenn ich eine Wasserschüssel sehe muss ich sie leer machen und ich muss vorher Blubberbläschen machen.

Emmy: Und erst beim Fressen!! Ich bin wie ein Staubsauger, das Futter muss weg und zwar schnell:. Emmy: und dann das mit dem Plastik.

Rico: Ja du schredderst mehr Blumentöpfe als ich daran muss ich noch arbeiten. Rico: Sind wir nicht alle ein wenig Bluna Rico hat eine Dokumentation über historische Werbespots gesehen.

Chr, Chr. Rico: Emmy ich werde dir jetzt ein schlimmes Geheimnis erzählen über deine Herkunft und die erklärt dann alles.

Du bist ein Retriever! Ganz einfach. Du hast sie, weil du ein Retriver bist und dass du darunter leidest liegt daran, dass du wie ein Eurasier aufgewachsen bist.

Ja und Durch die Wüste ist der erste Band der Karl May Serie, die nur mehr die Uhus unter hundert Jährigen kennen dürften.

Ich habe das Motto unseres wöchentlichen Spazierganges unter dieses Motto gestellt. Interessanterweise war die Temperatur den Hunden wurscht, der Gabi und mir weniger.

Gut die Hunde nahmen sowohl am Anfang, als auch am Ende der Runde ein Bad, die Gabi und ich waren sowieso nass geschwitzt und brauchten kein Bad und schon gar nicht in so einer Froschlacke.

Das geht auch mit Visionen. Natürlich haben wir über die erstaunlichen Ereignisse in den USA debattiert, wo unser Eisenhower eine Ausstellung gewonnen hat.

Im anderen Fall ist kein Blumentopf zu gewinnen. Andrerseits österreichischer Hund und österreichische Richterin, das ist schon auffällig.

Allerdings habe ich mein schlechtestes Austellungsergebnis bei meiner besten Freundin eingefahren. Aber ich bin bescheiden und deshalb bin ich immer wieder erstaunt, wenn ein Hund aus unserer Zucht was gewinnt und Eisenhower war neben dem Rico mein Lieblingshund.

Es wird über zerkaute Blumentopfe, Plastikrasenmäher und Kübeln gehen über Platschbecken und seelische Befindlichkeiten.

Jetzt wart ich mal auf Geschichten und Fotos von der Ute und wie das so ist im fernen Amerika mit österreichischen Hunden und österreichischen Präsidenten.

Gestern war es etwas kühler ich war arbeiten und jetzt hab ich langes Wochenende. Ich bin faul ich bin so faul, dass wenn ich sterben würde meine Mikroben keine Verwesung zulassen würden, sondern nur eine Mumifizierung.

Ich mach Urlaub und dabei interessieren mich keine Reisen nach Irgendwo oder Sport bis zum Umfallen oder Kultur bis zum Gehirnschlag.

Ich kugel herum ich geh mit meinen Hunden spazieren, lese Krimis und koche und lad mir Freunde ein, die auch faul sind. Nix aufregendes, aber mir reichts.

Die Ute wär entsetzt, aber man muss Opfer bringen für die Grasgesundheit. Immerhin war ich mit Aurelia, Isi und Rico spazieren.

Er hat sich zwar kurz umgedreht, dann die Schulten hochgezogen und ist weiter Richtung Teich gelaufen. Dort hab ich ihn dann wieder getroffen.

Ich habe mich darüber nicht besonders aufgeregt, weil warum sollte er hundert Meter zurücklaufen, nur um dann dreihundert Meter zum kühlen Nass zu haben.

Mit depperten Befehlen erreicht man bei Eurasiern nicht wirklich viel. Während des Spaziergangs hab ich über ein Zusammentreffen vor zwei Tagen nachgedacht.

Ein Freund meines Sohnes hat eine Staffordshirehündin namens Goya. Es ist eine selbstbewusste sehr liebe Hündin und sie hat den Überfall von drei Eurasiern einem Beagel und einem Retriver mit viel Würde über sich ergehen lassen.

Aurelia war etwas unfreundlich, weil sie sofort ihre Herrschaft über das Rudel klarmachen mussten. Goya hatte kein Interesse an Aufgaben in einem bestehenden Rudel und hat die Knurrerei von Aurelia ignoriert.

Gott sei Dank muss ich sagen, den ein böser Staffordshire hätte aus Aurelia Haschee gemacht. Sein Besitzer hat auch einen kleinen Sohn und unsere Enkelin Nandi war auch da.

Gojas Herrl behandelt sie konsequent, aber mit Respekt und natürlich werden kleine Kinder nicht alleine mit ihr gelassen.

Goya ist ein ganz normaler Hund. Solange man sie wie einen normalen Hund behandelt bleibt das auch so. Natürlich kommt es auch auf die Züchter an, aber vor allem auf den Hundehalter.

Das Problem von Goya, sind kg, so hoch ist der Gebissdruck solcher Hunde, aber glauben sie mir die kg eines Eurasiers tun auch weh. Und die meisten Bissunfälle gibt es mit kleinen Hunden und die können kleine Kinder auch schön herrichten.

Also verstehe ich die Kampfhundegeschichte nur beschränkt. Vielleicht sollte man nicht die Hunde reglementieren und kriminalisieren sondern die Menschen die sie halten oder zu Kampfmaschinen züchten.

Übrigens Jenny hat die Goya angehimmelt weil sie auch kein ordentliches Fell hat und ein paar Schnurzeln germanisch Speckröllchen , weil auch Kampfhunde gerne essen und ich auch.

Es ist Sommer und zwar wirklich, es ist Wochenende und es war stressig, aber schön. Meine Schwägerin und ihr jetziger Mann immerhin auch schon 25 Jahre, also haben sie sich getraut.

Als Strafe musste ich 36 Servietten mit Bast umwickeln für feinmotorisch begabte Menschen wie mich eine Tortur. Ein paar Brötchen und Gläser Sekt später haben wir ein kurze Stippvisite im Standesamt gemacht um die Papiere ab zu holen die Zeremonie war nicht der Rede wert und dann gings zum Heurigen und den dekorierten Tischen und zum Essen und zum Wein.

Alle waren glücklich besonders ich, weil jetzt ging es endlich zu dem Punkt den ich am besten kann- essen und trinken.

Ich war elegant, effizient und schnell beim Essen, beim Trinken war Zurückhaltung wegen 0,5 Promille und so angesagt. Ich war Gott sei Dank fast nicht peinlich.

Als wir uns dann endlich verabschiedeten hatte ich ein wenig schlechtes Gewissen, weil die vier schon 12 Stunden alleine zu Hause waren. Hätte ich nicht haben müssen, die Jenny war als Notration unberührt und ebenso hungrig wie die anderen.

Und Marty lässt sich freiwillig wieder in die Klapsmühle einliefern Folge c: Denn zum küssen sind sie da Direktor Enzo hat die beiden Ärzte Doktor Palmetto und Doktor Gotti in die Vorschule eingeladen, um den Kindern etwas über Erste Hilfe, speziell Mund-zu-Mund Beatmung, beizubringen.

Uma und Dori sind völlig hin und weg von dem schnuckeligen Doktor Gotti. Als es aber um die Demonstration geht, weigert sich Direktor Enzo, die Gummipuppe zu beatmen, da sie ihn zu sehr an eine Leiche bzw.

Uma springt gern für ihn ein, küsst aber aus Versehen Shin. Dori wiederum stellt sich so ungeschickt an, dass ihr Opfer wahrscheinlich gestorben wäre.

Während die beiden zickigen Erzieherinnen sich in die Haare kriegen, gelingt es ausgerechnet Bo, die Gummipuppe erfolgreich wiederzubeleben Folge a: Ein Traum fährt gegen den Baum Als Mitsy in einer Anzeige sieht, dass es Yomama-Flügel im Sonderangebot gibt, kennt sie kein Halten mehr.

Sie versucht, ihre Männer, die faul vor dem Fernseher lümmeln, zu überzeugen, dass Klein Daisy im Rahmen der frühkindlichen Musikerziehung unbedingt ab sofort Klavierstunden nehmen muss.

In den glühendsten Farben malt sie Shin und Harry aus, wie Daisy zum internationalen Star der Klavierszene wird und ihre dankbare Familie mit Reichtümern überschüttet.

Harry und Shin sind zunächst begeistert. Doch als die Noharas realisieren, dass vor der brillanten Karriere eine lange Durststrecke des Gürtel-Enger-Schnallens und Klavierstunden-Finanzierens steht, kommen sie überein, mit der Begabten-Förderung noch zu warten, bis Daisy zwei Jahre alt ist.

Bis dahin lehrt Mitsy sie eben Opern singen. Folge b: Shin Chan, kleb an! Bei Noharas abendlichem Hygiene-Ritual verstreut Harry wieder einmal seine Zehennägel auf dem Teppich.

Daisy und Shin sind fasziniert, aber sie dürfen nicht mit dem wundervollen Roller spielen. Zwischen ihm und Daisy entbrennt ein wilder Streit um das Spielzeug, und Mitsy erwacht erst aus dem Schlummer, als Daisy ihr mit einem Kleberollenruck sämtliche Beinbehaarung entfernt.

Da ist sie allerdings bombenwach. Folge c: Ein Fall für den Techniker Harrys klebriger Kollege Mort überrascht ihn mit einem Video-Band, das er bei der letzten Firmen-Weihnachtsfeier aufgenommen hat.

Auf der Kassette sieht man reichlich angesäuselt Harry, der sich mit der schnuckeligen Sekretärin Nikki ein ergreifendes Liebesduett liefert.

Harry nimmt die Kassette mit nach Hause und wartet an seinem freien Tag ab, bis seine Lieben das Haus verlassen haben, um die Kassette in den Video-Recorder zu schieben.

Als Shin zurückeilt, um seinem Vater Gesellschaft zu leisten, findet er diesen fassungslos vor dem nicht funktionierenden Video-Recorder.

Während Harry loseilt, um sein Werkzeug zusammenzusuchen, entfernt Shin eine Handvoll Plunder aus dem Kassetten-Schlitz, den Baby Daisy dort hinein praktiziert hat.

Doch Harry will nichts von den Erklärungen seines Sohnes hören, baut den Recorder auseinander und hat ihn gerade wieder glücklich zusammengesetzt, als Mitsy von ihrer Shopping-Tour zurückkommt.

Nur leider drückt Shin auf den Startknopf und alle Noharas erfreuen sich am Anblick von Harrys Romanze. Zwar wird gnädig ausgeblendet, doch jeder kann sich vorstellen, wie Mitsy auf den Kunstgenuss reagiert.

Folge a: Auf die Torte, fertig, los! Mama Mitsy hat ihm tatsächlich ein Stück Torte mitgebracht. Für ihn ganz allein. Gut, Mitsy hat die Torte im Bus gefunden, aber immerhin.

Doch bevor sich Shin über sein Stück Torte hermachen kann, muss er seiner Mutter im Haushalt helfen. Als er wiederkommt, ist seine Torte weg. Jemand hat sie aufgefuttert.

Erst verdächtigt Shin natürlich Lucky. Dann findet er den wahren Übeltäter, bzw. Seine kleine Schwester Daisy.

Mitsy versteht das vollkommen falsch und denkt, dass er freiwillig aufräumt und mit seinem Schwesterchen spielt. Und so bringt sie den beiden zur Belohnung eine neue Torte vom Bäcker mit Folge b: Urlaub auf Balkonien An einem wunderschönen Sommermorgen hängt Mitsy die Betten auf dem Balkon auf.

Damit klein-Daisy nicht heult, weil sie nicht auf den Balkon darf, gibt Mitsy ihr den Teppichklopfer zum Spielen. Unglücklicherweise macht Daisylein damit den Riegel der Balkontür zu und sperrt ihre arme Mutter aus.

Und egal wie gut Mama ihrem kleinen Sonnenschein auch zurredet, Daisy begreift einfach nicht, was Mitsy will. Mitsy leidet inzwischen still und leise auf dem Balkon.

Und auch die sonst so neugierigen Nachbarn lassen sich nicht blicken. Endlich kommt Shin nach Hause und hilft seiner armen Mutter mit einer Leiter vom Balkon.

Das Problem ist nur, dass sie immer noch nicht ins Haus können, da die Haustür verschlossen ist. In diesem Moment kommt überraschend Harry nach Hause und versteht die Welt nicht mehr, als er dafür auch noch angebrüllt wird Er schwitzt wie ein Schwein, denn die Klimaamlage ist mal wieder kaputt.

Denn Shin hat zwei Liter Traubensaft reingekippt. Und so bleibt ihm nichts weiter übrig, als den Wartungsdienst zu rufen.

Mitsy und Daisy verdrücken sich inzwischen und gehen shoppen. Harry und Shin vertreiben sich die Wartezeit mit Fernsehen. Als sie die unerträgliche Hitze nicht mehr aushalten, streiten sie sich um einen Becher Eis und eine Wanne voll Eiswürfel.

Die Reparatur dauert nur ein paar Minuten, aber vorher muss er noch das passende Ersatzteil bestellen. Er meldet sich dann nächste Woche.

Röchelnd bleiben Shin und Harry Hilfe rufend zurück Folge a: Ich wünsche mir Bo gewinnt bei einem Mal-Wettbewerb den ersten Preis.

Alle Schüler sind ganz stolz auf ihn. Shin, Cosmo, Nini und Max überraschen ihn mit einer Party. Aber anstatt dass sich alle um Bo kümmern, muss sich Bo um die anderen kümmern.

Shin lässt sich den Rücken massieren et cetera. Bos Wunsch hat mit dem Inhalt des Bildes zu tun, für den er den ersten Platz bekommen hat.

Folge b: Der Geist in der Thermoskanne Inspiriert durch ein altes Buch sucht Shin nach einer Thermoskanne, in der ein Geist lebt.

Wie es der Zufall will, findet er auf einem Müllhaufen eine solche Thermoskanne. Da die Dame seine Wünsche sehr wörtlich nimmt, dauert es nicht lange, bis nur noch einer übrig bleibt.

Shin entscheidet sich für ein Leben mit Fräulein Bono. Auf dem Weg zu Jeannie trifft er Mitsy, die Daisy im Arm hat, die sehr krank ist und ins Krankenhaus muss.

Also überlegt er es sich noch mal, und natürlich wünscht er sich, dass Daisy wieder gesund ist und alles wird gut.

Folge c: Der Katzensitter Harry will sich beim Boss beliebt machen und nimmt dessen 2. Zuerst ist man erstaunt über das teure Katzenfutter, ob Steak oder Lachs, nur das Beste ist gut genug.

Die Katze versucht, sich mit Lucky anzufreunden, was die Oharas erfolgreich unterbinden. Trotzdem gelingt es ihr, die Tür zum Garten zu öffnen, wobei sie von Daisy überrascht wird.

Der will das beweisen, und bei der Diskussion, ob die Katze das kann oder nicht, haut die ab und versteckt sich in Luckys Hundehütte, was Lucky gar nicht erfreut.

Das wissen aber unsere Oharas nicht und beginnen, die Katze in der gesamten Nachbarschaft zu suchen. Folge Na dann: Guten Flug! Folge a: Brüderschen und Schwesterchen Shin Chan bringt seiner kleinen Schwester einen Kaugummi vom Einkaufen mit, doch Mama Mitsy greift dazwischen.

Dabei rollt der Kaugummi in eine Kakerlakenfalle und wird unbrauchbar. Shin und Daisy sind stinksauer auf Mitsy. Sie tun sich zusammen und machen sich über ihre arme, etwas vollschlanke Mutter lustig.

Sie erzählt ihren undankbaren Bälgern, dass sie mit Harry zum Zahnarzt fährt, obwohl sie in Wahrheit Eis essen gehen.

Shin und Daisy lassen es sich inzwischen allein zu Hause gut gehen. Doch so weit ist es mit der brüderlichen Liebe auch nicht her.

Folge b: Der Stein der Weisen Bo zeigt seinen Kumpels seine tolle Stein-Sammlung, und die werden ganz neidisch.

Shin nimmt die Sache mal wieder nicht richtig ernst und hat nur Unsinn im Kopf. Sie nehmen ihm seinen Schatz weg und drücken ihm dafür einen ollen Stein in die Hand.

Als Max den Stein enttäuscht wegwirft, geht er kaputt, und sie entdecken darin ein versteinertes prähistorisches Urtier. Das Dinosaurierei entpuppt sich bei näherem Hinsehen jedoch als ganz gewöhnlicher Stein Auf dem Weg zu ihrem Rendezvous im Park kann die engagierte Erzieherin gerade noch ihrem kleinen Lieblingsfeind Shin Chan ausweichen.

Shin geht mal wieder widerwillig mit seinem Hund Lucky Gassi. Und Lucky hat unterwegs einen leckeren Knochen im Müll entdeckt. Die Chance lässt Shin sich natürlich nicht entgehen.

Robbie streitet sich inzwischen mit Lucky um den schönen Knochen Folge a: Das tolle Ding im Ring Shin findet sich aus unerfindlichen Gründen beim Damen-Catchen wieder und sitzt neben drei jungen Frauen in Heilsarmee-Kostümen, die sich einbilden, eine knallharte Weibergang zu sein.

Deswegen feuern sie auch die potthässliche Kampfgranate Monstrosia an, den zarten schönen Würgeengel plattzumachen.

Doch die Anführerin der Truppe muss bald eingestehen, dass sie heimlich für den schönen Würgeengel ist. Als ihre Untergebenen ihr zu erklären versuchen, dass man als fiese Frau nicht für die Guten sein darf, rastet die Anführerin völlig aus und fordert alle Monstrosia-Fans zum Kampf heraus.

Folge b: Kurzes Liebesglück Cosmo liegt krank im Bett. Statt ihr die Auskunft zu geben, tanzt er ihr sein gesamtes Po-Boogie-Repertoire vor und erzählt ihr, dass Cosmo sein bester Freund und Lehrmeister in allen Pup- und Backen-Langzieh-Disziplinen sei.

Zoozi ist entsetzt und schon erscheinen zwei weitere beste Freunde Cosmos, Nini und Max, die sich auch benehmen wie die gesengten Säue.

Als auch noch Cosmos Kumpel Bo erscheint und sich völlig schwachsinnig benimmt, ist Zoozis Liebesideal zerstört.

Folge c: Kein Saft im Haus Klein Daisy bekommt einen Wutanfall, als sie auf ihrem Kinderklavier spielen will und die Batterien verreckt sind. Verzweifelt klaut Mitsy Batterien aus Shins Spielzeugrobotern.

Daraufhin klaut Shin die Batterien aus ihrem Beinrasierer, worauf Mitsy die Batterien aus der Fernbedienung klaut. Harry, der sich nicht vorstellen kann sich mal zu erheben um das Programm zu wechseln, stellt das ganze Haus auf den Kopf, bis er zirka 50 Batterien zusammengeramscht hat.

Eine nach der anderen probiert er aus und siehe, alle sind leer. Da erscheint Shin als Retter mit einer funktionstüchtigen Batterie. Zu dumm, dass am nächsten Morgen alle verschlafen, weil es die Wecker-Batterie war.

Folge a: Eiskalt erwischt Es ist kalt geworden, und alle Pfützen sind zugefroren. Natürlich muss Shin sofort raus und das Eis kaputt machen.

Dabei trifft er seinen alten Kumpel Max, der die gleiche Idee hatte. Der Teich ist zwar zugefrorenen, aber unsere beiden kleinen Eisbrecher wissen nicht, ob die Eisdecke auch trägt.

Während sie noch überlegen, wie sie es testen können, taucht eine schrecklich knurrende Dogge mit seinem ebenso bissigen, dicken Herrchen auf.

Folge b: Tierisch was los! Die drei Mädels der Möchtegern-Mädchen-Gang aus der Elite-Uni jobben in Tierkostümen zur Kinderbelustigung in einem Kaufhaus.

Und ausgerechnet der taucht mit Vater und Schwester im Kaufhaus auf und gibt ein Lied zum Besten. Da sie aber glauben, in ihren Tierkostümen nicht erkannt zu werden, lassen die Dicke, die Dünne und ihre Anführerin sich nichts anmerken.

Und so sucht er im ganzen Haus ein geeignetes Versteck. Und siehe da, egal wie sehr Daisy sich auch anstrengt, sie findet das tolle Bilderbuch einfach nicht.

Nur Mama Mitsy muss es natürlich wieder mal mit ihrem dicken Hintern platt drücken Folge a: Die Pudding-Krise Nachdem er die neuesten Abenteuer der erzbösen Schweinebacke gemalt hat, bastelt sich Shin ein Barbaren-Schwert und zieht in den Kampf.

Als Schwesterchen Daisy mit ihm spielen will, erklärt er sie zur Kellerassel und seinem getreuen Helferlein, das jedesmal mit Pudding besänftigt wird, wenn es nicht spurt.

Gemeinsam verwüsten die beiden Helden die Wohnung, während Mitsy selig schnarcht. Doch bald zeigt sich, dass Daisy die wüstesten Charakterzüge ihrer Mutter und ihres Bruders geerbt hat, und sie stürzt sich auf Shin, um ihm den Pudding zu entwinden, dieser landet im Mund der schlafenden Mitsy und beschert ihr einen offenbar hocherotischen Traum.

Folge b: Streichelzart und pfirsichweich Bei einer Unterhaltung im Kindergarten erfährt Shin von Nini, dass Mädchen ganz verrückt auf Jungs mit haarlosen weichen Babygesichtern sind.

Als er nach Hause zurückkehrt, trifft er Mitsy am Schminktisch an, die sich gerade eine schweineteure Verjüngungs- und Glättungsmaske auflegt.

Als Mitsy zum Shoppen aufbricht, gibt sich Shin das volle Ganzkörper-Glättungsprogramm mit Rasur und Masken-All-Over. Zwar ist eine vorbeikommende junge Dame wenig begeistert von seiner streichelzarten Haut, doch Lucky, das glücklose Hündchen und die heimkehrende Mitsy sind dafür schwer beeindruckt.

Folge c: Bo, der Lebensretter Fräulein Uma, die immer Pech mit ihren Verehrern hat, ist auf dem Weg zu einer neuen Verabredung im Park.

Dort begegnet sie zunächst Shin, der aber sie und ihren Verehrer Eddie unbehelligt ziehen lässt. Besonders gefährlich ist es, ein Boot zu mieten und damit unter der Brücke durchzurudern.

Dann ist Trennung garantiert. Die Freunde stopfen sich gemeinsam in eine Mülltonne und verfolgen das Paar. Zwar gelingt es ihnen in letzter Sekunde, die Tonne ins Ruderboot zu lavieren, doch zu spät.

Uma und Eddie sind bereits unter der Brücke hindurchgefahren. Alle sind sehr traurig, sind die beiden doch ein so schönes Paar.

Wenn Uma und Eddie sich herzlich auf der Brücke küssen, ist der Fluch aufgehoben. Folge a: Der alte Charmeur Die Noharas bekommen Überraschungsbesuch von Harrys Vater.

Und der flippt völlig aus, als er Fräulein Bono sieht, die mit Shin verabredet ist. Die beiden wollen in Ruhe einkaufen gehen. Als sie gemeinsam im Einkaufscenter ankommen, beginnt er, mit Fräulein Bono zu flirten.

Und die steigt auch völlig ahnungslos darauf ein. Shin ist sauer. Und ihm ist so langweilig, dass er im Kaufhaus einschläft. Folge b: Shin wird schön Cosmo freut sich auf einen Besuch im Schönheitssalon.

Er soll sich die Haare schneiden lassen. Der Grund für seine Freude ist seine Friseuse, Connie. Alles läuft prima, bis Shin auftaucht. Der benimmt sich natürlich daneben und macht erfolgreich die Friseuse von Cosmo an, der darauf total durchdreht.

Shin reizt ihn soweit, dass er die Nerven verliert und erzählt, dass er im Ferienlager ins Bett gemacht hat.

Stellen Sie die Kamera mit einer Hand wieder ein und locken Sie Ihren Welpen mit einem Leckerbissen.

Nehmen Sie den Blitzwürfel aus dem Maul des Welpen und werfen Sie ihn weg den Blitzwürfel. Sperren Sie die Katze hinaus und behandeln Sie den Kratzer auf der Nase mit etwas Gel.

Stellen Sie den Aschenbecher und die Zeitschriften zurück auf den Couchtisch. Versuchen Sie Ihrem Welpen einen interessierten Ausdruck zu entlocken, indem Sie ein Quietschpüppchen über Ihren Kopf halten.

Rücken Sie Ihre Brille wieder zurecht und holen Sie die Kamera unter dem Sofa hervor. Setzen Sie sich in einen bequemen Lehnstuhl und nehmen Sie sich vor, gleich morgen früh mit dem Welpen "Sitz-Platz" zu üben.

Der Fahrer wird dann seitwärts schlingern und ins Gebüsch fallen, während du stolz davon weiterziehst. Symptome sind unter anderem ausdrucksloses Anstarren der Person, ferner Wegrennen in die entgegengesetzte Richtung oder Hinlegen Hundebett: Jede weiche, saubere Oberfläche, wie z.

Menschen verhalten sich bewundernswert ruhig während eines Gewittersturms, so dass es nötig ist, sie vor der Gefahr zu warnen durch unkontrolliertes Trampeln, Schnaufen, wildes Augenrollen, und ihnen "auf den Fersen bleiben".

Das dreckigste Tier auf Erden sollte einst das Wildschwein werden. Doch ups, das ging daneben, denn mein Hund begann zu leben.

Schlammige Pfoten, schmutziges Fell, die Fliesen sind dunkel - sie waren mal hell. Die Kleidung stets ganz originell, beklebt mit Hundi's Winterfell.

Das Sofa hübsch mit Haar gemustert, war es doch einst uni und duster. Nach dem Spaziergang - ei der Daus, sieht er wie ein Ferkel aus. Und aus dem Fell des Matsches Rest klebt nun auf dem Teppich fest.

Der Dreck bestimmt mein ganzes Leben - was würd' ich für ein bisschen Sauberkeit geben! Doch wenn er dann zum Schmusen kommt, mag ich ihn wieder ganz prompt.

Trotz Dreck und Staub im Haus mag ich meine Matschemaus! Du willst also ausstellen, das ist aber gefährlich, es bleibt nicht bei einem Hund, sei doch mal ehrlich!

Einer ist gar nichts, ein Zweiter muss her. Ein Dritter ist einfach, ein Vierter nicht schwer. Ein Fünfter erfreut dich, mit 'nem sechsten wird's gehn.

Ein Haus voller Hunde macht's Leben erst schön! Warum nicht noch einen, du traust dich, nicht wahr? Sie sind wirklich ganz einfach, aber mein Gott, das Haar!

Ein Hund auf dem Sofa, ein anderer im Bett! Hungrige Mäuler in der Küche, das findest du nett? Sie hören auf's Wort und sind gar kein Problem! Auch wenn's noch einer mehr ist, wird es immer noch gehn.

Die Möbel sind staubig, die Fenster nicht klar, der Boden ist schmutzig, das Sofa voll Haar. Es leidet der Haushalt, man nimmt's kaum noch wahr, die Nasenabdrücke und überall Haar!

So suchen wir Platz, der neue Welpe ist top! Wir finden schon Zeit für Besen und Mop! Es gibt kaum ein Limit, dem Himmel sei Dank! Ihre Zahl zu verringern - der Gedanke macht krank!

Das Futter ist teuer, der Tierarzt kriegt Geld! Die Familie bleibt weg, Freunde lassen dich in Ruh', du siehst nur andere Hundeleute, die genauso leben wie du!

Die Blumen sind tot, der Rasen ist hin, doch am Wochenende hast du anderes im Sinn. Mann meldet und reist, so ist der Trott, dazu die Hundesteuer, bald bist du bankrott!

Ist es das wert, was machst du da bloss? Doch dann kommt dein Liebling und springt auf den Schoss! Sein Blick wärmt dein Herz, und um nichts in der Welt gäbst du auch einen nur her, was bedeutet schon Geld?

Egal ob für Zucht, für Show oder Spass, für jeden gibt's Platz - jeder dient zu irgendwas! Die Winter sind mühsam, mal nass und mal rau.

Die Hunde sind schmutzig, und du bist ganz blau! Manche Abende sind grässlich, manchmal schreist du im Haus, denn die Hunde auf dem Sofa, sie wollen nicht raus!

Die Hunde, die Shows, das Reisen, die Sorgen, die Arbeit, die Spannung, die Gedanken an morgen! Es muss wohl was wert sein, und es muss dir was geben, denn sie lieben dich alle, die Hunde in deinem Leben!

Alles hat sich verändert, nichts ist mehr gleich! Du liebst deine Hunde, und deine Seele ist reich! Aus dem Englischen, Autor unbekannt.

Deutscher Reim von Klaus-J. Einer ist gar nichts, ein Zweiter muss her! Ein Haus voller Hunde Macht's Leben erst schön!

Warum nicht noch einen, Du traust Dich, nicht wahr? Ein Hund auf dem Sofa Ein Hund im Bett! Hungrige Mäuler in der Küche, das findest Du nett? Sie hören auf's Wort Und sind gar kein Problem!

Wenn's noch einer mehr ist, wird es immer noch gehen. Die Möbel sind staubig, die Fenster nicht klar, der Boden ist schmutzig, das Sofa voll Haar! Es leidet der Haushalt, man nimmt's kaum noch wahr, die Nasenabdrücke und überall Haar.

Wir finden schon Zeit Für Besen und Mopp! Ihre Zahl zu verringern, der Gedanke macht krank! Die Familie bleibt weg, Freunde lassen Dich in Ruh', Du siehst nur andere Hundeleute, die genauso leben wie Du!

Die Blumen sind tot, der Rasen ist hin. Nach Säen und Mähen steht Dir nicht mehr der Sinn. Du verreist nicht mehr, bleibst wegen der Hunde zu Haus.

Und gibst enorm viel Geld Für Hundesteuer aus. Das Leben vergeht täglich im selben Trott, dazu die hohen Kosten, bald bist Du bankrott! Sein Blick wärmt Dein Herz Und um nichts in der Welt, gäbst Du einen nur her, was bedeutet schon Geld?

Die Winter sind mühsam, mal nass und mal rauh, die Hunde sind schmutzig und Du bist ganz blau. Manche Abende sind grässlich, dann schreist Du im Haus, die Hunde auf dem Sofa, sie wollen hinaus.

Die Hunde, der Ärger, die Freuden, die Sorgen, die Arbeit, die Spannung, die Gedanken an morgen! Es muss wohl was wert sein, und es muss Dir was geben, denn sie lieben Dich alle, die Hunde in deinem Leben.

Du liebst Deine Hunde Und Deine Seele ist reich!!! Schütte kalten Apfelsaft an verschiedene Stellen auf den Teppichboden und lauf barfuss im Dunkeln herum.

Trage eine Socke, die durch den Wolf gedreht wurde. Gleich nach dem Aufwachen, stell Dich in den Regen und Dunkelheit und wiederhole: Guter Hund, mach Pipi, beeil Dich, mach schon Bedecke Deine beste Kleidung mit Hundehaaren.

Bei dunkler Kleidung verwende helle Haare und bei heller Kleidung dunkle Haare. Spiel "Fangen" mit einem nassen schleimigen Tennisball. Schütte einen Wäschekorb mit sauberer Wäsche um und verteile die Stücke über den ganzen Boden.

Lass Deine Unterwäsche im Wohnzimmer liegen, denn dorthin bringt sie der Hund sowieso. Besonders dann, wenn man Gäste hat.

Spring aus Deinem Sessel, kurz bevor Deine Lieblingssendung im Fernsehen vorbei ist und renne zur Tür, schreiend: Nein! Versäume den Schluss Deiner Sendung.

Schütte morgens Schokopudding auf den Teppich und warte bis nach der Arbeit, um es sauber zu machen. Nimm einen Schraubenzieher und schnitze Löcher in ein Bein Deines Esstisches.

Nimm eine warme, weiche Decke aus dem Trockner und roll Dich in sie ein. Das ist das Gefühl das Du bekommst, wenn ein Welpe auf Deinem Schoss einschläft.

Schlecht geschnüffelt, hoch geguckt, eine kleine Maus verschluckt, fand den Ort nicht wo gewinkelt, mehrfach auf die Spur gepinkelt, einmal leider "Platz" vergessen, Gänseblümchen aufgefressen, Hundeführer schlimm genarrt, zweites Suchobjekt verscharrt, zwölf Kartoffeln fein sortiert, toten Maulwurf exhumiert, Fährtenleine durchgekaut, hinter Hasen abgehaut.

Ich glaube an das Herrchen und an seine Streichelhändchen, kommend von der Arbeit, ruhend auf der Wohnzimmercouch. Von dort wird es kommen zu richten meine Futterschüssel, zu kraulen hinter den Ohren, zu bürsten mein Fell, oder zu empfangen meine Flöhe.

Herrchen unser, gesegnet sei dein Vorrat an Hundefutter, geheiligt sei unser täglicher Spaziergang , dein Pfiff komme, mein Wille geschehe, wie bei Tag als auch bei Nacht.

Und vergib mir die zerbissenen Schuhe, wie auch ich vergebe denen, die glauben, mein Hinterteil wäre der ideale Spritzenlandeplatz.

Die letzte Schlacht wird verloren sein. Deine Hand vor Kummer nicht zögern soll. Wir lebten in Jahren voll Glück. Es gibt kein Zurück.

Drum gib, wenn die Zeit kommt, bitte mich frei! Und halte mich fest und red mir gut zu, bis meine Augen kommen zur Ruh.

Mit der Zeit — ich bin sicher — wirst Du es wissen, es war Deine Liebe, die Du mir erwiesen. Vertrauendes Wedeln ein letztes Mal — Du hast mich befreit von Schmerzen und Qual.

Und gräme Dich nicht, wenn Du es einst bist — Der Herr dieser schweren Entscheidung ist. Wir waren beide so innig vereint.

Viel zu früh bist Du gegangen, Dein Leben hatte doch grade erst angefangen. Ganz plötzlich bist Du fortgelaufen, Du wolltest mit Nachbars Kater raufen.

Dein fröhliches Gebell, oh was ist geschehen? Plötzlich ein Winseln, - ich habs nicht gesehen. Ich renne los und rufe nach dir, komm bitte wieder, ich sorg mich so sehr.

Dann kommst Du wieder, doch nicht mehr alleine, ein Fremder trägt Dich, und sagt nur das eine: 'Es war nicht meine Schuld, sondern seine'.

Zwei Tage vor Weihnachten wars, ich werd's niemals fassen, WARUM nur hab ich Dich aus den Augen gelassen??? Du fehlst mir mein Schatz, ich werde Dich immer lieben, als Trost ist mir nur die Regenbogenbrücke geblieben.

Du hast in meine Augen gesehen, da war es schon um dich geschehen, Du hast mich mit nach Hause genommen, ich bin ganz neugierig mitgekommen.

Du hast mit mir getobt und gespielt, und dich eine Weile glücklich gefühlt. Dann hab ich auf den Teppich gemacht, da hast du nicht mehr so freudig gelacht.

Du hast von Erziehung und Härte gesprochen, und ich habe deinen Zorn gerochen. Du hast mich verbannt aus deinem Haus, aus dem Zwinger kam ich nur noch selten raus,.

Du hast mir Futter und Wasser gegeben und gedacht, das sei genug für mein Leben. Dein Herz ist kalt, wird niemals warm.

Kleines Seelchen in der Nacht, hast mir so viel Glück gebracht! Musstest gehen, bist nun fort, weit an einem schönen Ort. Regenbogen, Wasserfall, grüne Wiesen überall, spielen, toben, frohes Treiben - hier willst Du ganz sicher bleiben.

Kleines Seelchen, warte dort, wart' auf mich an diesem Ort, eines Tages, Du wirst sehen, werden wir uns wiedersehen.

Einst wenn wir uns wiedersehen, werden wir gemeinsam gehen, in die Ewigkeit, ins Morgen, hier gibt es nie wieder Sorgen. Mensch, sei gut zu Deinem Tier, denn gemeinsam wollen wir doch die Ewigkeit verbringen.

Kleines Seelchen in der Nacht, hast mir oftmals Freude gemacht, Dank, sag' ich an dieser Stelle, geh' nun über diese Schwelle.

Geh' nach Haus zu all den Lieben, sieh', sie warten auf Dich drüben, mach' Dir keine Sorg' um mich, Seelchen, ich vergess' Dich nicht! Wenn alle Dich meiden und hassen, ob mit oder ohne Grund, wird einer Dich niemals verlassen, und das ist Dein treuer Hund.

Und würdest Du ihn sogar schlagen, ganz herzlos und ohne Verstand, er wird es geduldig ertragen und leckt Dir dafür noch die Hand. Er beweist es Dir täglich aufs neue wie unsagbar gern er Dich hat.

Nennst Du einen Hund Dein eigen, wirst Du nie verlassen sein, und solltest Du vor Einsamkeit schweigen denn Du bist niemals allein.

Wird einst der Tod Dir erscheinen, und schlägt Dir die letzte Stund, wird einer bestimmt um Dich weinen und das ist Dein treuer Hund.

Nur er ist, das will ich erwähnen ein Wesen, das stets zu Dir steht. Ich weiss noch genau die Stunde, als Du kamst in unsere Runde.

Schautest alle einzeln an. Hochgenommen auf den Arm, bei Dir war es sehr schön warm. Der Geruch, der war mir neu, und ich dachte voller Scheu, was kommt jetzt auf dich zu, und ich hatte keine Ruh.

Bald war diese Fahrt vorbei, mir war alles einerlei. Denn vor Angst konnt' ich nur beben, auf den Teppich ging der Segen. Ins Körbchen setztest Du mich nun, um mich dort mal auszuruhen.

Neugierig sah ich mich dann um, aber es war doch zu dumm. Keiner war zum spielen da, und es wurde mir nun klar; jetzt bist du doch ganz alleine, hört denn keiner, dass ich weine?

Dann kamst Du ins Zimmer rein, sprachst ganz ruhig auf mich ein. Mein ganzer Kummer war verflogen, sie war'n weg nun meine Sorgen. Viele Jahre sind wir nun zusammen, sind durch Dick und Dünn gegangen.

Meine Beine wollen oft nicht mehr. Das Laufen fällt mir oft gar schwer. Ich will es nun doch einmal wagen und es Dir ganz offen sagen: Wenn mein Herz mal nicht mehr schlägt, grossen Kummer Dich bewegt, einen Trost in Deinem Leid: Sie war schön mit Dir, die Zeit.

Denke dann in stillen Stunden, wieviel Liebe uns verbunden. Einer war für den Andern da, und es war doch wirklich klar: Eine Liebe, rein wie das Licht, mein Herz, das schlug nur für Dich!

Ihr habt mich in ein Tierheim gebracht, es war überfüllt. Wahrscheinlich bin ich unter einem unglücklichem Stern geboren. Hätte es sein können, das ich noch bei Euch zu Hause wäre, wenn ich den Schuh nicht zerkaut hätte?

Ich wusste nicht dass es Leder ist, es lag vor mir auf dem Boden. Ich wollte doch nur spielen. Ihr habt vergessen Hundespielzeug zu kaufen. Hätte es sein können, dass ich immer noch bei Euch zu Hause wäre, wenn ich stubenrein gewesen wäre?

Hätte es sein können, dass ich immer noch bei Euch zu Hause wäre, wenn ich keine Flöhe in die Wohnung geschleppt hätte? Aber ohne Mittel kann ich sie nicht loswerden.

Hätte es sein können, dass ich immer noch bei Euch zu Hause wäre, wenn ich nicht gebellt hätte? Aber ich habe doch nur gesungen: Ich bin da, ich bin da, ich bin erschrocken und so einsam.

Ich möchte Euer bester Freund sein. Hätte es sein können, dass ich immer noch bei Euch zu Hause wäre, wenn ich Euch erfreut hätte?

Der Rest wurde von 6 R6-Batterien gefüllt, die nach ca. Aber immerhin beleuchtet! Was für ein Plunder! Chris - ich kreisch gleich - und kann es mir bildlich vorstellen Immer wieder ein Lacher in der Familie: die extra für mich mit viel Liebe ausgesuchte Wildleder-Sakko-Jacke.

Steinhartes durchfallfarbenes Leder, total unbeweglich und ich sah aus wie Old Shatterhand - es haben nur noch die Troddel unter den Armen gefehlt.

Ich habe 1 Tag gewartet, dann aber der Schenkenden doch mitgeteilt, dass das nix für mich ist ich trug damals nie nie nie Sakkos oder Blazer Daraufhin wurde ich zur undankbaren Göre umgetauft - aber damit konnte ich mehr leben als mit dieser fiesen Jacke.

Stretch-Jeanshosen mit eingearbeitetn Glitzersteinen warum kriegen wir immer Stretch, wir sind alle schlank??? AAAaber - ich denke gerne an meine Tante zurück, die immer gefragt hat, was wir uns wünschen.

Kennt ihr noch Rollerblades nicht die blöden Rollschuhe? Wir bekamen damals alle 3 welche von ihr an Weihnachten und ich hab sie in unserem Flur auch direkt eingeweiht.

Viele von den Schenkenden sind leider nicht mehr unter uns Hallo Zusammen, ich habe so gelacht über eure Geschenke. Ich habe auch so ein paar tolle Teile bekommen.

Ich habe mit 5 Jahren Diabetes bekommen und meine Oma hat mir immer Diät Schokolade gekauft , gefüllt mit Orange oder Pfefferminz. Mein Vater hat sich jedes Jahr erbarmt sie zu essen.

Als ich dann so 15oder 16 war habe ich ihr gesagt das ich das zeig nicht essen tut und sie war ganz erstaunt darüber da ich jedes Jahr mich so darüber gefreut habe.

Ich habe dann ihr gesagt das ich lieber Chips mag und die habe ich auch dann bekommen.. Aber das schlimmste Geschenk haben wir zur Hochzeit bekommen von meinen Schwiegereltern.

Ich und mein Mann haben schon einige Jahre zusammen gewohnt und haben uns nach und nach neue Möbel gekauft die unser Geschmack entsprechen da wir am Anfang von allen ein gutes Stücke bekommen haben.

Wir wollten die ganze Wohnung in Kieferfarben Echtholz Einrichten. Wir haben das immer gesagt in hellen Farben. Schwiegervater hat immer geheimnisvoll getan und gesagt das wir am Hochtzeitsmoregen um 8 Uhr aus den haus sein müssen da er unser geschenkt aufstellen möchte.

Die Standesamtlichte Trauung war fertig , wir waren beim Essen und sind gut gelaunt danach nach hause gegangen. Als ich dann in das Wohnzimmer gegangen bin habe ich angefangen zu weinen.

Als mein Mann dann seinen Vater gefragt hat warum eine Uhr und dann noch in Schwarz, hat er gesagt , als Junge wollte er doch immer schwarze Möbel und er fand auch Standuhr seiner Oma toll.

Da war mein Mann 16 Jahre alt. Das gute Stück steht jetzt in Zimmer meines Sohnes ,wenn er mal auszieht möchte er sie mitnehmen, das Ding ist so kultig.

Wir sind jetzt seit 19 Jahren verheiratet und ich hasse sie immer noch. Also ich finde Geschenke wie Geld oder Gutscheine gar nicht so schlimm, wenn derjenige grad nicht kreativer war, ist es mir viel lieber einen Gutschein zu bekommen als einen Plunder den ich eh nicht gebrauchen kann.

Wer immer noch auf der Suche ist sollte sich langsam beeilen, vor allem bei Online Einkäufen, kann man aber durchaus gut sparen, gibt so viele Seiten.

Kreisch Ich hab dankend abgelehnt, unser Sohn hat sich totgelacht, hat nun aber ein Geschenk fürs Schrottwichteln. Es scheint hier so einige zu geben, deren Omas immer Schlafanzüge oder Unterwäsche schenkten.

Ich hatte auch so eine Oma! Meine arme Oma! Aber auch bei Frotteeschlafanzügen hab ich immer so getan, als ob ich mich freute.

Dann hatte ich noch jede Menge Tanten, die mir Handtücher, Bettwäsche, etc. Eine hatte sogar einen Stickrahmen beigelegt, damit ich die Initialien sticken lernte Eine Konzertkarte für einen Musicalabend und ein kratziger Schlafanzug mit aufgesticktem niedlichem Irgendwas und Rüschen- Schleifchen am Ausschnitt.

Herr Sojamurmel hat sich krumm gelacht. Magst Du Musicals nicht? Meine Mutter hatte die Vorliebe mir immer irgendwas zum Anziehen zu schenken.

Problem: Sie suchte die Sachen immer danach aus, was sie gerne anziehen würde. Somit kann ich die Sachen frühestens anziehen, wenn ich 70 bin Ebenfalls grauenvoll war das Geschenk von einer Tante: ein ganzer Karton voll Bienenwachskerzen, die mit einem zusätzlichen Bienenwachsaroma versehen waren.

Die Kerzen stanken schon durch die Packung und das so stark, dass am nächsten Tag die ganze Wohnung danach roch. Weihnachtstag machten dann alle Hunde der Nachbarschaft einen riesigen Bogen um unseren Mülleimer.

LG 4coco Wer heute den Kopf in den Sand steckt, knirscht morgen mit den Zähnen! Das war in unserem Fall auch so, was mein Mann zu dem Weihnachten bekam mag ich gar nicht sagen, war auch schrecklich.

Ich verzichte dann lieber und die Kids bekommen dafür was mehr - wenn denn gemeint wird, das muss sein. Ausnahmsweise mal richtig leckere Naschsachen, die Kinder waren selbst überrascht, dass es dieses Mal tatsächlich vernünftige Geschichten gab.

Zurückschicken ging angeblich niemals mehr Somit verzichte ich dann lieber. Mir ist es dann doch lieber, kein Geschenk als ein Blödes obwohl ich gelernt hab, Geschenke sind immer freiwillig und man MUSS sich drüber freun.

Hallo, ich liebe Gutscheine, vorzugsweise für Bücher. Das schönste ist dann nach Weihnachten viele Stunden in einem Buchladen zu stöbern und nicht unbedingt auf die Preise achten zu müssen Was ich nicht haben möchte sind Haushaltsgeräte, Schmuck oder irgendwelche Dekosachen.

Ich freu mich eigentlich über jedes Geschenk,das "mit Liebe" geschenkt wird. Das kann durchaus auch ein Gutschein sein,wenn es denn passt,z.

Lieblingsbuchladen oder so. Für andere bemühe ich mich einfach,das ganze Jahr über hinzuhören. Schwiegermutter war mir bis letzte Woche ein echtes Rätsel - bis sie erwähnte,sie müsse UNBEDINGT mal einen neuen Stoffkalender für die Wand haben -der letzte wäre ja schon ein paar Jahre alt.

Zack - Ebay-3 2 1 meins! Heute angekommen! Was garnicht ging waren folgende Geschenke : 1Kochbuch von einer Arbeitskollegin zur bestandenen Prüfung "20 verschiedene Arten Froschschenkel zu zubereiten" WÜRG!!!!!!!!

Aber selbst die Hunde gehen bei den Dingern stiften Vielleicht sollten wir hier nach Weihnachten mal einen Tauschring für unnütze und ungeliebte Geschenke gründen?

Der ein oder andere freut sich vielleicht Hallo, auch ich wurde von meiner Oma liebevoll eingekleidet. Gestrickte Schlaghosen und Pullover die so fürchterlich geratzt haben , von den Aussteuer-Utensilien ganz zu schweigen.

Aber das schlimmste Geschenk war eine Nähmaschine. Ich hatte und habe keinerlei Interesse am Nähen. Ich mag auch lieber Gutscheine oder Geldgeschenke.

Da macht der "Schenkende" wenigstens nichts falsch und man freut sich ehrlich darüber. Mein Kind bekommt auch Gutschein oder Geld. Ich freue mich darüber wenn sie sich das kaufen kann, was ihr gefällt oder sie gebrauchen kann.

Moin ich liebe Gutscheine. Besser als irgendeinen Blödsinn. Und über einen Haushaltsgegenstand den ich mir wünsche, selbst aber nicht kaufen würde.

Was ich nicht verstehen kann, wie kann man Freude heucheln oder gar Begeisterung? Und sich dann beschweren hinterher? Bei mir kommt es auch ein bisschen drauf auf, wer schenkt - glaub ich.

Herr keni hat schon Sachen mit ganz viel Mühe und Liebe ausgesucht, da hätte ich mir u. Sonst lernen sie es doch nicht bzw. Genau so ist es. Und das hat der Beschenkte dann auch nicht besser verdient Man kann durchaus ehrlich sagen wenn einem etwas absolut missfällt.

Sie wurden von einer bettlägerigen kranken alten Dame gestrickt. Dazu noch in einer hässlichen Farbe. Was solls. Ich habe mich natürlich "gefreut".

Ich hätte es nicht übers Herz gebracht ihr ehrlich zu sagen was ich von Topflappen halte. Die Geste hat mich zudem sehr berührt, weil es das einzigste war was sie noch machen konnte.

Die Dame ist in der Zwischenzeit verstorben und heute freue ich mich sehr über diese einfachen Topflappen, weil sie für mich einen emotionalen Wert haben.

Ich finde, es gehört eine Portion Abgebrühtheit dazu, bei nichtgefallen eines Geschenkes eine negative Reaktion zu zeigen. Einem geschenkten Gaul schaue ich nicht ins Maul Geschenke sind ohnehin Nebensache für mich.

Ok, bei solchen Dingen wie de Topflappen seh ich es auch nicht so eng. Hi, ich würde wohl auch nicht an einem Weihnachtsabend sagen: " Das gefällt mir nicht.

Wenn andere Leute mich spontan beschenken, dann würd ich auch Freude zeigen, schon weil das "daran denken" doch zählt. Wenn sie sich dann auch noch richtig Mühe gegeben haben und es gefällt mir trotzdem nicht, dann ist es noch schwerer.

Dann kann ich es nicht mal gleich wegwerfen. Schlimm fand ich früher, als ich jung war, Aussteuer zeug.

Ich hab sogar Wischtücher und Handtücher mit Mongramm bekommen. Ich liebe übrigens mon Cheri! Und Musical Karten Und Gutscheine Mein Mann hat mir mal ein Parfüm Cool Water geschenkt.

Ich gehöre zu den Alkoholkirschmatschschokohassern! Huhu, ich finde es gar nicht schlimm, wenn mir jemand sagt, dass ich daneben gelegen habe.

Ich und eine Gruppe meiner Freunde legen zu den Geburtstagen der jeweiligen "Gruppenmitglieder" immer zusammen und schenken gemeinsam.

Wir haben da auch schon mal mit einer Handtasche oder einem Schal danebengelegen. Ich finde das nicht schlimm, die Beschenkte kann es umtauschen und hat nicht das Gefühl, wir hätten den leichten Weg genommen, uns keine Gedanken gemacht und einfach sofort einen Gutschein genommen.

Beleidigt war deswegen noch keiner von uns, ist halt manchmal so. Meine kleine Cousine wünscht sich häufiger Parfüm von mir. Ich hab auch eins ausgesucht, aber wenn sie mir dann sagt, dass es diesmal nicht hingehauen hat, ist das völlig okay.

Hallo, wenn mir jemand einen Gutschein für einen Buchladen schenkt, bin ich am glücklichsten! Das finde ich überhaupt nicht seelenlos.

Ein "Kerzenlager" mit den dazugehörigen Leuchtern hatte ich auch mal - das waren damals beliebte Geschenke aus dem Osten.

Von dort bekam ich auch blöckeweise Mal- und Schreibpapier, leider keine besonders gute Qualität. Leider kann man mir mit Badezusätzen aller Art überhaupt keine Freude machen - ich bade nur, wenn eine Erkältung im Anmarsch ist, und dann mit Kräuterextrakt; sonst dusche ich.

Auch steht Duschlotion nur herum - ich benutze immer Seife. Geburtstagskarten, die beim Aufklappen eine Melodie spielen, kann ich gar nicht leiden - die dudeln manchmal sogar noch im Papierkorb weiter Einen hatte ich mal, der war offenbar nur Deko, der hat sich an der Walnuss den ganzen Unterkiefer ausgebrochen Über welche aus dem Norden habe ich mich erst heftig erschrocken, Mövengeschei, dann so gefreut, dass alle Freunde in den Genuss des Fast- Infarktes kamen.

Und dem Freund Deiner Nichte, warum solltest Du ihm was schenken? Das haben andere schon richtig gesagt Die Freunde meiner Nichten müssen auch zugucken und bekommen nix, einen Goldesel habe ich nämlich auch nicht im Keller stehen.

Ich kann Dir sonst nur den Tipp geben, wenn Du mal zwischendurch was schönes und reduziertes in den Läden siehst, was sich auch als Geschenk gut macht, dann nimm es mit und stell es zur Seite.

Dann hast Du immer mal ein kleines Geschenk zur Hand wenn Du eins brauchst. Zu den Zeiten, als ich es mir finanziell erlauben konnte, habe ich mitgehalten, was die Höhe der Geschenke angeht.

Und als es dann bei mir knapp wurde, habe ich es zumindest versucht - das Mithalten. Erst letztes Jahr zu Weihnachten habe ich eine "Notbremse" gezogen und telefonisch versucht, den einzelnen Geschenkbetrag herunterzuschrauben.

Da war es dann aber schon zu spät - na ja, alte Gewohnheiten und so Und ich muss zugeben, dass ich auch nicht den Mut hatte, vehement dagegen an zu gehen.

Letztes Jahr Weihnachten hatte ich dann die Wohnung durchsucht und alles mögliche an Geschenken hervorgekramt, was noch aus den "guten" Zeiten vorhanden war - einen unbenutzen originalverpackten Wecker, eine tolle Kerze mit Verpackung, Kinderbücher vom Flohmarkt waren aber brandneu usw.

Diese Vorräte sind aber inzwischen erschöpft. Und auf den Flohmärkten werden auch immer seltener tolle Schnäppchen angeboten. Meine Weihnachtsgeschenke letztes Jahr wurden mit Erstaunen zur Kenntnis genommen: "Oh, einmal etwas Anderes, mal ein richtiges Geschenk und kein Geld bzw.

Vielleicht ist es wirklich so, dass dieses Problem eher an mir liegt, als an den anderen Hallo Cambs, ich habe die Beiträge gerade durchgelesen und meiner Meinung nach bleibt Dir, wenn Du wirklich an der Veranstaltung teilnehmen willst nur, Deinen Bruder oder Deine Schwägerin - oder halt beide - zu kontaktieren und die Karten offen auf den Tisch zu legen.

Vielleicht in einem Brief, sowas wirkt meist nachhaltiger und kann auch nicht bei dem, der gerade nicht am Telefon ist heruntergespielt werden.

Entweder, man hat Verständnis - oder tut zumindest so - oder Du würdest Dich vermutlich dort ohnehin nicht mehr wohl fühlen.

Hallo Cambs, was für eine ätzende Situation!!! Ich kann gut verstehen, das Du verärgert und deprimiert bist! Wir haben bei uns schon seit längerer Zeit die "gekauften" Weihnachtsfreuden abgeschafft Und da wir alle schon genug in den Schränken stehen haben, sind alle damit glücklich!

Die anderen Pänz bekommen nur eine Kleinigkeit, wenn wir uns auch tatsächlich sehen. Aber mal ganz ehrlich, warum sollst Du die Pänz beschenken, mit denen Du das ganze Jahr nix am Hut hast???

Aber Du solltest auf jeden Fall Klartext mit deinem Bruder reden - womöglich kann er seine Gattin stoppen. Halt die Ohren steif!!!! Als ich in die Familie, meines zukünftigen Mannes kam, waren da auch auf einmal 6 Nichten und Neffen.

Das erste Weihnachten, habe ich auch noch jedem was gekauft, aber mit der Zeit wurde das ganz schön teuer. Jetzt, bekommen nur noch zu Weihnachten die Kinder etwas, die noch nicht volljährig bzw.

Zum Geburtstag nur noch die Kinder die Patenkinder sind. Als kleinen Tipp, man bekommt auch noch schöne günstige Geschenke bei Unikum oder Nanunana.

Hallo cambs, rede doch mal mit deinem Bruder, regel das mit ihm und nicht mit der Schwägerin. Wenn das so nicht funktioniert, dann würde ich lieber nicht hingehen, als dass dann meine Geschenke nur belächelt werden.

Also das mit den Gutscheinen würd ich so oder so nicht machen. Gebe zu hab auch schon Gutscheine verschenkt, erschreckend war es, als einmal zu Weihnachten jeder dem anderen einen Gutschein geschenkt hat.

Dann brauch man sich auch garnichts zu schenken. Ich denke du kannst die Kinder auch durchaus für weniger Geld beschenken, es gibt so vieles was nicht mal 10 Euro kostet.

Wenn ich überlege, am Wochenende hab ich sehr schöne Kochbücher für jeweils nicht mal 3 Euro gekauft und die sahen nach mehr aus. Es ist noch reichlich Zeit bis Weihnachten vielleicht bekommst du so einige Kleinigkeiten zu kaufen die nicht so teuer sind und ein paar Naschereien finden Kinder doch auch sehr schön oder ist das als Geschenk nicht gewünscht?

Ich halte es bei meinem Bruder immer so, das ich ihm und seiner Freundin immer etwas schenke, was beide gebrauchen können, den bis letztes Jahr hatte mein Freund zu Weihnachten immer eine andere Freundin die ich dann oft nicht mal kannte.

In dem alter in dem deine Nichten und Neffen sind habe ich von meiner Familie also auch Tanten und Onkel Aussteuer geschenkt bekommen, Geschirr, Handtücher, Bettwäsche usw.

Also ab 15 Jahre find ich da z. Es lohnt sich aber sicher auch eine Teeladen zu bemühen, ein paar Teesorten a 50g sind nicht teuer, Pötte bekommt man manchmal auch schöne in Billigläden und nen bischen Kandis gibts im Supermarkt, das hübsch verpackt, ist auch sehr schön.

Für die kleineren geht das auch gut mit Trinkschokolade. Irgendwie gefällt es ihnen aber nicht nur beschenkt zu werden und selber nichts schenken zu können.

Klar mag ich auch beschenkt zu werden, aber der wert des Geschenkes ist mir schnuppe, ich freue mich auch über selbstgemachtes.

Hallo Cambs, sei stolz drauf, das du mit Geld so wirtschaften kannst und schöne Stücke second-hand bekommst. Es ist keine Kunst in der Boutique einzukaufen, aber es ist eine Kunst etwas preiswertes und dazu noch schönes aus zweiter Hand zu finden.

Viel weiter oben wurde mal der Vorschlag angesprochen, das jeder aus der Familie EINEN anderen als zu Beschenkenden zugeteilt bekommt.

Wäre das denn nichts? Oder ist die Schwägerin die, die das verhindern wird? Und ganz arg finde ich das mit den Anzügen deines Bruders.

DA könnt' ich platzen! Hallo, ich dachte auch an sowas, wie der Vorschlag von Ginevra. Im Grunde geht der Sinn dieses Festes durch den beschriebenen Konsumrausch ja komplett verloren.

Immerhin werden Klamotten ja noch zum Roten Kreuz gegeben und nicht in die Tonne Falls Du dennoch eine Kleinigkeit suchst, im letzten Jahr habe ich an Nichten und Neffen, die eine Kleinigkeit!

Das sind die Glasteile, die man ans Fenster hängt und so schöne bunte Stellen im Zimmer zaubern, vorausgesetzt, es ist nicht gerade ein Nord-Fenster.

Gibt es bei uns z. Hätte man diese Satire mit wirklichem Wissen, das schon etwas Recherche voraussetzt, nicht erst tatsächlich zu einer solchen werden lassen?

Satire geht anders - übe nochmal etwas. Und immer auf die Rechtschreibung achten Hahahahaha, in Zeiten von Kraftklub hat der Autor hier vollkommen am Thema und an der wirklichen Stimmung vorbeigeschrieben.

Bisher war das nicht TAZtypisch. Der Artikel hätte vor 10 Jahre vielleicht noch irgendetwas zum Nachdenken gehabt. Aber heute? Die Arbeitslosgkeit in Chemnitz sinkt drastisch.

Im ostdeutschen Vergleich steht die Stadt wirtschaftlich gut da. Der Wanderungssaldo war im letzten Jahr positiv. Die Zahl der Kinder steigt kontinuierlich.

Die Jugend hat ein neues Selbstbewusstsein. Man bekennt sich zur Stadt, kennt ihre Schwächen und ihre Stärken. Und wer zahlreiche ältere Menschen in einer Stadt als Makel sieht, der hat die gesellschaftliche Debatte glatt verpennt.

Schade um die verschwendete Seite in der TAZ. Du bist out! Ich empfehle das Lied "Prenzlauerberg" von Rainald Grebe.

War der Autor schon mal in Chemnitz? Es gibt dort sehr schöne Ecken, es lässt sich dort gut leben und auch Kinder können da ganz wunderbar aufwachsen.

Diesen Artikel zu unterschreiben mit DIE WAHRHEIT AUF TAZ. DE hätte man sich sparen können. Es stimmt einfach nicht. Das ist keine Satire, das ist geschmacklos und so tief unter der Gürtellinie, wie es nur geht.

Ich hatte die Leute von der TAZ für fairer gehalten. Wie lese ich doch gerade jetzt, da ich meinen Kommentar schreibe, unter diesem Feld:.

Mindestens "unangemessen" trifft zu, wenn man unterstellt, der Autor wollte nicht beleidigen. Kennt er die 3 Siebe des Weisen nicht?

Das Sieb der Wahrheit, das der Güte und das der Notwendigkeit:" Lass sehen, ob das, was du mir sagen willst, durch die drei Siebe hindurchgeht:.

Das erste ist die Wahrheit. Hast du alles, was du mir erzählen willst, geprüft, ob es wahr ist? Ist es notwendig, dass du mir das erzählst?

Vom Inhalt abgesehen, hoffe ich, dass ein Volontär und kein Journalist der Schöpfer gewesen ist. Nur zum Beispiel: Meteore landen nicht auf der Erde!

Stellen Sie sich doch einmal vor, wie Lew Kerbel der Erschaffer der Büste seine Skizzen an Juri Gagarin erster Mensch im All überreicht, damit er den Klumpen bearbeitet bevor er in Chemnitz landet den Anachronismus bitte ich zu verzeihen.

Aber eine der herausragendsten Eigenschaften dieser Stadt, Ihre Zuverlässigkeit, wurde gar nicht einbezogen. Welche Stadt kann schon von sich behaupten eine Verkehrsplanung über 76 Jahre und ohne Beeinflussung der jeweiligen gesellschaftlichen Vorzeichen zu verfolgen, frei nach dem Motto: Hitler hats geplant, Honecker hat angefangen zu bauen und unter Merkel wird es fertig gestellt.

Da ist doch 32 Jahre Planung in Stuttgart echt unzuverlässig. Und im Allgemeinen ist Chemnitz eine ganz normale Deutsche Stadt.

Die Mitarbeiter der Behörden sind lebensfremd und unsere Politiker waren vorher Lehrer und Rechtsanwalt, wie überall in diesem, unserem, Land.

Ein in Karl-Marx-Stadt geborener und Chemnitz wohnender ganz normaler Einwohner Deutschlands. Gerade wir Chemnitzer verarschen uns doch selber am Meisten.

Aber wie schon viele, auch ich: Und wenn du so über unser nicht perfektes, aber dennoch schönes Chemnitz denkst dann wander doch nach "Düsterburg" um oder such dir eine schöne Wohnung im beschaulichen Berlin-Kreuzberg.

Hab übrigens gehört im Kreis Chemnitzer Land bietet sich auch eine etwas "grünere" und nicht so graue Alternative:Kuhschnappel!

Ach so und da ich im Gegensatz zu unserer Bundesmutti nicht alles alternativlos sehe, hier sogar noch eine Alternative, diesmal nicht geographisch sondern Satire betreffend:.

Dort versteht man es wenigstens Pointen zu setzen vielleicht sollte sich der Autor des Artikels hier eventuell mal einlesen um seine bisher sehr geringen Qualifikationaussichten im Bereich Satire etwas aufzubessern.

Du meinst übrigens wir verstehen hier keinen Humor? Meine Meinung dazu habe ich dir ja schon geschrieben, möchte aber noch ergänzen was du scheinbar nicht verstehst: Im Notfall: Zusammenhalt ;-.

Du kannst dir, insofern es nicht zu anstrengend für dich ist, ja auchmal den Wikipediaeintrag zu Chemnitz durchlesen oder kaufst dir im Thalia mal ein Buch über Chemnitz.

Vielleicht hast du dann etwas mehr Respekt vor der Stadt in der du lebst, über die es vollkommen legitim ist Witze zu reissen oder satirisch zu berichten, wenn man es denn kann Neben Holzkreuzen wird man die Alleebäume zum Einschalen des neuen Stadionbetons verbrauchen - eine weitere tolle Idee unserer OB.

Lieber Herr Gückel, vielleicht haben Sie etwas übertrieben, wie das Satire eben tut. Schlagen Sie die Einladung von Frau Ludwig zum Besuch dieser Stadt besser aus - Schade um die Zeit!

Was die Recherche angeht, wie die Nürnberger schon damals sagte, recherchieren tut man ja eh erst dann, wenn etwas unplausibel erscheint.

Aber mal ernsthaft, wie lang waren Sie in Chemnitz, sehr geehrter Herr Gückel? Und vor allem, WO in Chemnitz? Auf manchen Teil trifft Ihre Beschreibung wunderbar zu, wenn man mal kurz durchfährt und nicht genau hinschaut.

Also quasi genau das macht, was man heutzutage leider schon "Recherche" nennt. Hätten Sie etwas genauer hingeschaut, wären Ihnen beispielsweise die schönen Grünanlagen in Bernsdorf oder etwa die sanierten, geschmückten Gebäude auf dem Kasberg aufgefallen.

Aber hey, selbst wenn das aufgefallen ist, das passt ja nun echt nicht in soeinen misanthropischen Artikel.

Vielleicht sollten Sie die Verantwortung der Volksbildung doch lieber kompetentem Fachpersonal überlassen. Aber was erwartet man auch von einer Grundschullehrerin?

Ach so, da gibt es übrigens auch kaum noch welche! Liebe Taz, sehr geehrter Herr Gückel, das ging ja voll in die Hose. Wenn dieser jedoch jegliches Niveau abgeht, dann kann die Welt getrost darauf verzichten.

Sicher gibt es bei einer renommierten Zeitung wie ihrer noch andere Jobs, zum Beispiel Kaffee holen oder Aschenbecher ausleeren.

Vielleicht liegt Herr Gückels Berufung ja eher in diesen Bereichen. Das mit dem Meteor, muss man schon sagen, war ein fabelhafter Witz, an Kreativität kaum zu topen.

Rums bums fällt der vom Himmel, strahlt grün, und die doofen Ossis machen die Karl-Marx-Rübe draus.

Haha, da fällt mir gleich die Butter vom Brot vor lachen. Nun gut, möglicherweise arbeitet der Author hier seine eigene schwere Vergangenheit auf, es riecht nach Depression und Hoffnungslosigkeit.

Oder Sylvester zuviel getrunken? Januar, Ihre versuchte Chemnitz-Satire "Vom DDR-GULAG zur Hauptstadt des Grauens".

Ich lebe seit in dieser Stadt ich komme ursprünglich aus der Ukraine , und ich habe - im Gegensatz zu Ihnen - das Glück gehabt, diese Stadt auch von ihren liebenswerten Seiten kennenzulernen.

Na ja, nicht jeder journalistische Versuch kann gelingen, das verstehe ich auch wieder. Auch Satire will eben geübt sein.

Text schon mal als Grundstock für Bildungsreisen nach Tschernobyl und Nordkorea anzulegen. Das wird Ihrer Bildung und Ihrem mentalen und journalistischen Weiterkommen sicherlich gut tun.

Satire darf alles. Und vielleicht hätten Sie, Herr Gückel, es geschafft den Chemnitzer Leser mit etwas Wortgewandheit zu nachdenken anzuregen.

Was ich allerdings in Ihrem Artikel lesen durfte hat in mir keinerlei Gefühlsregung ausgelöst - eher lässt mich an Ihren journalistischen Qualitäten zweifeln.

Es ist einfach nur schlecht. Ich würde mich sehr darüber Freuen wenn Herr Gückel seine Absichten erklärt - wenn nicht öffentlich, dann zumindest persönlich, wenn ich schon eine emailadresse angeben muss um diesen Kommentar zu posten.

Vielleicht verkennt der geneigte Leser ja einfach nur Ihren Genius und es war Ihr Ziel auf diese flache Art zu provozieren.

Bitte hört auf, zu kommentieren. Herr Gückel lacht sich tot. Wollt Ihr daran schuld sein? Ich selbst, als ehemaliger Karl- Marx- Städter, habe auch schon Bauchweh vor Lachen.

Hier mein persönliches best of Eurer Statements, in Klammern findet Ihr meine jeweilige Humor- Gebrauchanleitung:. Alles in allem ist es doch so: Wer in Chemnitz etwas erreichen will, der kann es auch schaffen.

Ich kenne keine vergleichbare Stadt, mit so vielen offenen, freundlichen Menschen. Jeder, der nach Chemnitz kommt wird sehen, dass sie sich kontinuierlich weiterentwickelt.

Nach stand Chemnitz nahe am Abgrund. Nun ist es kontinuierlich weiter gegangen. Übrigens: das Zitat stammt von "Eine enttäuschte Pendlerin".

Als Pendler wäre ich auch enttäuscht. Von meinen Arbeitsbedingungen vor allem. Kommt es für sie im Leben nicht auf diese zwischenmenschlichen Dinge an?

Wie erklären sie sich unter Anderem denn die immer noch weiter wachsende starke mittelständische Wirtschaftskraft in Chemnitz?

Merke: je stärker die Wirtschaft, um so besser. Zwischenmenschlich gesehen. Ist denn der 1. Wer glaubt denn bitte an solche Dinge wie Meteoriteneinschläge in einer Innenstadt?

Ich glaube fest daran. Meine wichtigsten Erkenntnisse beziehe ich immer aus dem Satireteil der Tageszeitungen. Hätten die Unfallopfer Suizid begangen, dürfte man sie verhöhnen.

Sogar bodenlos. Manchmal wünschte ich mir in diesem Land die Ungarische Pressepolitik - unglaublich! Man lese die "Freie Presse". Garantiert abhängig und parteilich.

Die jungen Bürger dieser Stadt haben durch die Band KRAFTKLUB endlich wieder den Mut bekommen sich in der Öffentlichkeit zu ihrer Stadt zu bekennen.

Es braucht viel Musik, um sich Chemnitz schön zu dudeln. Wie man solch eine geistige Diarrhoe in einer seriösen Zeitung abdrucken kann ist mir unbegreiflich.

Das hat absolut nichts mit Satire zu tun, sondern wohl eher mit journalistischer Inkompetenz. Die erste Gruppe reagiert überwiegend beleidigt "getroffene Hunde bellen".

Die zweite reagiert noch fundamentalistischer, wie unter Konvertiten meistens üblich. Die dritte Gruppe reagiert mit Mischung aus Mitleid und Faszination so wie die Besucher vor allem aus den alten Bundesländern sich der "Strahlung" des Nischels nicht entziehen können.

Wie kann man nur so ein Blech schreiben - waren Sie eigentlich schon mal in Chemnitz?!? Kurzer Vorschlag: ich arbeite die meiste Zeit in Wuppertal, am Anfang Ihres "Artikels" hatte ich gedacht, Sie hätten den Namen der Stadt verwechselt.

Wenn man eine Satire schreibt, so muss diese auch als solche erkennbar sein. Ich erkenne nur einen stümperhaften Worthaufen, der von einem Amateur geschrieben wurde.

Dass die TAZ so einen Artikel veröffentlicht, zerstört die ganze Seriosität der Zeitung. Mehr als Beleidigungen ohne Begründung erkenne ich nicht.

Geistiger Abfall triffts eher. Weniger ist in diesem Falle mehr! Bitte, schreiben Sie nie wieder Artikel, Herr Gückel. So mager die Ausbeute beim Lesen der Satire, oder was immer es sein sollte, ausfällt, umso mehr lohnt es sich den Blick auf die Kommentare der Leser zu richten.

Es sind darunter Glanzstücke der Sprachschöpfung gekreuzt mit köstlichen Geistesblüten. Der Urheber der Chemnitzer Schmähschrift ist ja ansonsten auch nur ein Mensch, dazu noch so jung.

Und er musste hier überreichlich viele verbale Tiefschläge ertragen. Immerhin, als Ermunterung kann er sich im Guinnessbuch der Höchstleistungen für den Eintrag bewerben, der die meisten Kommentare auf einen Zeitungsartikel adelt.

Das ist er also, der "berühmte" taz-Artikel über Chemnitz. Nun, man kann sicher alles so schreiben, auch in der überspitzten Form.

Satire darf alles! Ja, wenn sie denn welche ist. Nur sind Provokation, Polemik und totale Übertreibung nicht die einzigen Stilmittel der Satire.

Auch wenn der Autor meint, sich auf diese bezogen zu haben, fehlt es genau da an allen Ecken und Enden. Dass die eifrigen Lokalpatrioten auch bei einer guten Satire aufgerschrien hätten, daran hege ich keinen Zweifel.

Aber hier ist die Kritik berechtigt, handelt es sich doch eher um eine plumpe Beschimpfung oder Schmähschrift, als um eine wirklich kritische oder ironische Satire.

Hier wird nicht die lächerliche Imagekampagne einer Stadt aufs Korn genommen, sondern die Stadt und deren Bürger.

Und genau deshalb ist der Artikel schlecht. Da kann ich wirklich nur die Empfehlung aussprechen, ab und zu mal die Titanic zu lesen. Die sind auch zynisch, böse und tiefschwarz.

Allerdings gekonnt und mit Niveau. So sehr ich Ironie und Sarkasmus mag. Das hier war Nix, Herr Gückel! Nochmal versuchen bitte!

Gute Satire ist geistvoll. Eine Zeitung, die so einen Schwachsinn auch noch abdruckt, ist in der Presselandschaft völlig überflüssig. Da ist anscheinend einem kleinen Schreiberling die Freundin weggelaufen und er bewirft dafür eine ganze Stadt mit Schmutz.

Der eigentliche Skandal ist, dass sich die Chefredakteurin auf dieses Niveau herab begibt und sich hinter diesen "Journalisten" stellt Ich frag mich jetzt ehrlich, wieso Chemnitz eine No-Go-Area hätte sein sollen.

Das ist einfach nur sinnlos und wird auch nicht begründet. Oder ich versteh's nicht. Auch egal. Witze über ostdeutschspezifische Namensgebung hat schon jeder 2.

Schmalspurkomiker, der den letzten Platz beim Poetry-Slam erreicht hat, gemacht. Insofern: Wow, wie kreativ.

Ansonsten regt mich dieser Artikel nicht sonderlich auf. Dafür ist er einfach zu schlecht. Eine Frage noch: Wie sollte denn Chemnitz ihrer Meinung nach aussehen?

Wie Dresden? Oder Leipzig? Ach wie Berlin! Schön, ich mag Berlin.

Wäre das denn nichts? Merkwürdigerweise hat das ihm und Porno Pimmel viel weniger ausgemacht als meinem Bruder und meiner Schwägerin! Lg, Marie. Sobald ich verschnaufen musste, stand er sofort. Gabi: Gelia ich verbiete dir solche furchtbaren Dinge zu erzählen und komm bitte Massage Squirt Porn dem Graben raus!! Die Spätfolgen eines halben Hitzschlages. Als Höchstbetrag habe ich mir 10 Euro pro Person gesetzt. Gelegentlich sogar Bremen - Neue Vahr Südwest. Habe naemlich gar kein Bock mich damit zu beschaeftigen, einzustellen usw. Janina hat keine Zeit, also verlade ich allein und fahre mit Mailo los. Dafür ist er einfach zu schlecht. Uma und Dori sind völlig hin und weg von dem schnuckeligen Doktor Gotti. Der Arzt sagt ihr das zu. Die Mülleimer schenken,meinen es echt gut mit Dir,sind aber eher rational veranlagt. 8/10/ · Die neueste Story diesbezüglich: Eine Freundin von mir aus Norddeutschland kommt jedes Jahr 2 x ins Rhein-Main-Gebiet, um in Spezielboutiquen der großen Größen so richtig einzukaufen. Normalerweise gehe ich mit und berate sie (macht mir wirklich Spaß!). Dieses Jahr ist sie im Sommer hier gewesen, ohne mir Bescheid zu sagen. 9/7/ · als Teenie bekam ich 3 New Kids on the Block Platten. Und dabei stand ich doch damals gar nicht auf die Jungs. Einem geschenkten Gaul schaue ich nicht ins Maul wenn es nichts war, was ich mir gewünscht hatte, isses ja kein Verlust, auch wenn es Schrott ist und ich nix damit anfangen kann ich würde deswegen unterm Weihnachtsbaum. bekommt er einen wahnsinns Schreck, als er das Ding im Maul behält und flitzt los. Diese Geschichte hatten wir damals schon 2 Mal und er hat nichts vergessen Gut, heut zu Tage bekomme ich ihn schnell wieder runter, wie man auf dem Film sieht.

Die Machtlosigkeit Biderins Teenie bekommt unterm Weihnachtsbaum ins Maul gepinkelt gleichartigen Vereinen wurde damit besttigt! - Nach Alphabet geordnet

Hier ficken auch die Deutschen. Leif Sex, der Eingang dieser Behausung ist Milf 70+ wirklich seltsam klein. Für Familien ist der Park durch viele steinzeitliche Mitmachstationen, wie: eine Speerwurf-Station, ein Ausgrabungsfeld, eine Grillstelle sowie ein umfangreiches Museum attraktiv. Der Untergrund war eine Mischung aus loser feiner Erde, Wurzeln und vereinzelten kleinen Gesteinsbrocken. Wenn man etwas versteht, dann ist es veraltet. Ich Marry Queen Miela dir die Story nicht ganz so ausführlich erzählen, wie ich sie Maya geschildert hab, aber die Kurzfassung ist schon schrecklich genug. Entscheidungen zitieren stets Gesetze, Paragraphen oder andere Urteile, die für das Urteil relevant sind. Unsere neue Verlinkungsfunktionalität erkennt diese juristischen Dokumente im Text und verlinkt direkt zu diesen Dokumenten. Plauderecke bei aproactol.com mit dem Titel 'Celine,Mia,Johanna oder Marie? (2)', erstellt von Bea. Just another aproactol.com site. Vorabdruck aus COMPACT-Magazin (erscheint zum 1. Dezember ) Zur Zeit bilden sich zwei Linien in der Debatte um das Sarrazin-Buch “Deutschland schafft sich ab” heraus. Berliner Zinnfiguren Inh. Hans-Günther Scholtz, e.K. Anschrift: Knesebeckstr. 88, Berlin, Germany Telefon: / 0 International: +49 30 0. Wieder auf der Erde bekommt der Pilot die Erkl rung: "Als wir fast abgest rzt sind habe ich mir in die Hosen gepinkelt: Das hatte ich mir gedacht. Als wir dann fast den Kirchturm rammten, habe ich auch noch einen Haufen in die Hose gemacht: Das hatte ich mir gedacht. Bremerhaven, Cuxhaven Du kannst mich mal! Retroporn Deutsch ohne Brot. Erste Milch nach dem Kalben, die nur die neugeborenen Kälber getrunken haben.

Teenie bekommt unterm Weihnachtsbaum ins Maul gepinkelt mal gezeigt werden. - Ja, will ich haben!

Sitemap PornoEsel Contact.

Facebooktwitterredditpinterestlinkedinmail

0 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.